Duo Favori

cd_icon02
sound samples

tacet-logo02
web shop

Impressum

Recuerdos de España
(Tacet 109)

01 Albeniz: Cordoba op232 Nr4
02 Albeniz: Granada Serenata op47 Nr1sound10
03 Albeniz: Mallorca Barcarola op202
04 Lopez-Chavarri: Leyenda de Castillo Moro
05 Granados: Valses Poeticos Vivace Molto
06 Granados: Valses Poeticos Melodico
07 Granados: Valses Poeticos Tempo de Vals noble
08 Granados: Valses Poeticos Tempo de Vals lento
09 Granados: Valses Poeticos Allegro humoristico
10 Granados: Valses Poeticos Allegretto elegante
11 Granados: Valses Poeticos Quasi ad libitum sentimental
12 Granados: Valses Poeticos VivoPrestosound11
13 Granados: Valses Poeticos Vals 1 da capo
14 Albeniz: Espana op 165 Preludio Andantino
15 Albeniz: Espana op 165 Tango Andantinosound12
16 Albeniz: Espana op 165 Malaguena AllegrettoAdagio
17 Albeniz: Espana op 165 Serenata Allegretto
18 Albeniz: Espana op 165 Capricho Catalan Alegretto
19 Albeniz: Espana op 165 Zortzico Allegretto

recuerdos_cover_mid02

Pressestimmen:

Auf Wolke 7 findet man sich auch am Anfang der anderen Tacet-CD wieder, wenn das Duo Favori auf zwei Gitarren “Córdoba” aus op. 232 von Isaac Albéniz spielt. Der Klang der zwiefachen Klampfe füllt das Wohnzimmer, als sei man traumverloren ins Innere der Harfe des Königs David gelangt...

Man könnte sagen: es handelt sich bei dieser CD im doppelten Sinn um Transkriptionen: zum einen eben um Bearbeitungen für zwei Gitarren, zum anderen um Transformationen des Gitarrenklangs ins Uferlose einer Fantasy-Welt...

Bei den beiden Favoris und in dieser unbedingt exzentrischen Produktion klingt die tiefe E-Saite manchmal so, als sei sie ein überdimensionierter Gong, der feierlich einen ganzen Tempel in Schwingungen versetzt... So kommt es, dass man den Mikrokosmos der Gitarre als Makrokosmos hautnah auf der Bauchdecke spürt und Dreiklänge zu Chorälen anwachsen.
Deutschlandradio Berlin 

Wenn das High-End Label Tacet eine neue CD mit Gitarrenmusik produziert, darf man gespannt sein. Denn das Duo Favori steht für geschmackvolle Interpretationen, das Label Tacet für natürlichen und räumlichen Klang. Die beiden Gitarristen...begeistern uns hier mit einem spanischen Recital. Albéniz Musik klingt entspannt impressionistisch, Granados Valses poeticos wirken federleicht und ohne übertriebenes Pathos. Dieses Werk stellt gleichzeitig den Gipfel des Genres Gitarren-Duett dar. Die hervorragende Übertragung vom Klavier auf zwei Gitarren stammt übrigens vom Duo Favori selbst. Auch der australische Gitarrist John Williams hat einmal eine Transkription für Gitarre solo angefertigt und auf CD eingespielt. Sie ist technisch und musikalisch auf ebenso hohem Niveau. Mit zwei Gitarren lassen sich jedoch viele Stellen leichter im legato spielen und gerade deshalb bevorzuge ich die Interpretation mit dem Duo Favori.
Klassik heut
e

The classical guitar may lack those vocal-like qualities of a violin or the wide ranging statements available to the piano but in the right context and with sympathetic transcriptions it can attractively tease and tug at our emotions. Duo Favori (Barbara Grasle and Frank Armbruster) doubles those languid, enchanting and resonant effects in these carefully chosen arrangements tailored for two guitars. Spanish compositions throughout, that cultural synthesis of Christian and Moorish society, offer an intriguing pictorial and atmospheric blend of mysteriousness and magnificence. Diverse traditions that are embedded deep within the Albeniz Cordoba and his idyllic swaying melody for Mallorca Barcarola, then surface through sonorous harmonic effects.

Archetypal and spectacularly varied impressionistic sun drenched landscapes are also crafted for his Suite Espana. Elsewhere, in the Granados Valses Poeticos, our senses are beguiled by a subtle idiomatic feel. Those essentially romantic motifs are discretely communicated to us through clean and polished musicianship rather than extravagant gestures. The Lopez-Chavarri Leyenda del Castillo moro is an academic inclusion - one that is more representative of the late Nineteenth or early Twentieth Century style of guitar playing.
hi-fi+ issue 37 /2005 (USA)

Viel Atmosphäre, zuweilen gar das Gefühl, den beiden beim Konzertieren in einem spanischen Innenhof zuzuhören. Der Gitarrenklang ist ausgewogen, die Melodien der großen Melodiker sind dynamisch und klangfarbig sehr schön ausgespielt....ein sehr schöner Beitrag zum Thema Albéniz & Granados. Großes Zusatzlob für die inhaltlich wirklich interessanten Ausführungen im Booklet.
Akustik Gitarre