Duo Favori

cd_icon02
sound samples

tacet-logo02
web shop

Impressum

Auf dem Sternenweg
Eine literarisch-musikalische Wanderung nach Santiago

Sprecher: Rudolf Guckelsberger

sternenweg03 In Santiago de Compostela ist der 31. Dezember dieses Jahres ein besonderer Tag! Dann nämlich wird der Erzbischof der Stadt die "Heilige Pforte" der Kathedrale von Santiago öffnen und ein "Heiliges Jahr" ausrufen. – Immer wenn der Festtag des heiligen Jakobus, der 25. Juli, auf einen Sonntag fällt, feiert man in Santiago ein "Heiliges Jahr". Das ist 2010 der Fall – und das nächste Mal erst wieder 2021...

Der geschichtsträchtige "Camino de Santiago" erlebt seit einigen Jahrzehnten eine große Renaissance: Abertausende Menschen aus aller Welt – nicht nur fromme Christen, auch Kunstliebhaber und sportlich motivierte Wanderer – begeben sich auf den "Sternenweg" und machen dabei ihre je eigenen Erfahrungen. Sie alle haben ein Ziel vor Augen und eine Sehnsucht im Herzen...

Das "Heilige Jahr" wird vermutlich die Pilgerzahl noch einmal immens ansteigen lassen... Da aber nicht jeder die Gelegenheit hat, im kommenden Jahr nach Santiago zu reisen, bieten wir Ihnen mit unserem Programm "Auf dem Sternenweg" die Gelegenheit, sich auf eine imaginäre Pilgerreise zu begeben. Aus der fast unüberschaubar gewordenen Literatur zum Jakobsweg hat Rudolf Guckels-berger Texte zusammengestellt, die einerseits die historischen Hintergründe der Jakobsbewegung beleuchten, und andererseits von ganz persönlichen Erlebnissen etlicher Santiago-Pilger berichten. Das Spektrum reicht von Texten aus dem 13. Jahrhundert (die "Legenda aurea" des Jacobus de Voragine) über den 1676 nach Santiago pilgernden Johann Limberg bis hin zu zeitgenössischen Autoren wie Cees Nooteboom. Dazu kommen Auszüge aus historischen Romanen (z.B. von Brigitte Riebe und Henri Vincenot) und natürlich dürfen auch Passagen aus dem bekanntesten Pilgerbericht unserer Tage, Hape Kerkelings "Ich bin dann mal weg", nicht fehlen.

Das Duo Favori schreitet den klassischen Camino Francés vom Baskenland bis nach Galizien mit Gitarrenmusik spanischer Komponisten verschiedener Epochen (wie Luys Milan, Isaac Albéniz und Antonio Soler) musikalisch nach. Gegen Ende des Programms darf sich dann jeder, der will, auch selbst als Pilger fühlen, wenn er in das berühmte Pilgerlied "Tous les matins nous prenons le chemin" einstimmt...

duof_rudolf_1